Donnerstag, den 14.02. und Freitag, den 15.02.2019 | 20:00 Uhr: Klang, Licht, Performance

Hasler, Berndt, Markowski: »Die Pfirsichmaschine«

»Die Pfirsichmaschine« wurde als Performanceprojekt für Maschinenräume konzipiert, jedes Konzert ist ein Unikat. Das Publikum im Alten Pumpwerk bewegt sich durch eine Hörlandschaft zum Thema Wasser: Regen rinnt, Wasserhähne tropfen, ein Bachlauf rauscht… Texte ziehen live vorbei, verstrudeln durch Loops, tonale und rhythmische Strukturen tauchen auf, verändern sich und speisen den Klangstrom neu. Sirenenhafte Gesangsschlieren schweben durch den Raum, erdige Gitarrendrones werfen akustische Anker. Die Maschinen werden als mikrofonierte Klang- und Perkussionsobjekte genutzt und sind als Projektionsfläche Teil des Bühnenbildes. Die Maschinistinnen reagieren aufeinander, geben und nehmen Impulse, treffen ständig neue Entscheidungen – ein gemeinsames Mäandern und Strömen nimmt mit auf eine Reise durch eine Auenlandschaft des Unbekannten....

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich. Karten 17,00 €, ermäßigt 12,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, unter www.nordwest-ticket.de, per Telefon 0421/36 36 36 sowie an der Abendkasse

Über die MaschinistInnen

Gabriele Hasler (Stimme, Elektronik und Soundscape) gilt als eine der eigenständigsten Persönlichkeiten der europäischen zeitgenössischen Musikzene. Ausgebildet u. a. am Berklee College, Boston. Katharina Berndt (Beamer und Polylux) studierte Kommunikationsdesign und experimentelles Bewegtbild zu ihren Schwerpunkten Musik und Bühne. Markus Markowski (Elektrogitarre, Schlagwerk und Elektronik) bewegt sich zwischen Neuer Musik, Avantgarde und NuJazz.