Samstag, den 21. Oktober 2017 | 20:00 Uhr

Zollhausboys feat. Pago Balke & Gerhart Stegert »Grenz-wertig!«

 

Die »Zollhausboys« – das sind Bilal Ebrahimi, Ismael Foustouk, Azad Kour, Shivan Shekho featuring Pago Balke und Gerhard Stengert. Gemeinsam präsentieren sie Songs und Kabarett aus Aleppo, Kobani, Bremen und Kabul. Die Gruppe ist angetreten, um Grenzen in unseren Köpfen und in jeder Form zu überwinden, die Integration gemeinsam voranzubringen und Themen wie Flucht, Heimat und Fremdheit in berührender und satirischer Weise auf der Bühne darzustellen.

Die »Zollhausboys« starten zu einer kulturellen Attacke mit den grenzenlos verbindenen Mitteln der Kunst und gegen das Fremdeln gegenüber den Menschen, die bei uns gelandet und gestrandet sind – und gegen den Rechtspopulismus. Musik, Theater und Kunst sind die Sprachen, die Brücken schlagen zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern, Kulturen und Religionen. Das Ziel ist klar: Die »Willkommenskultur« sollte nicht eine «Wokommenwirdenndahin-Kultur« werden.     

Biografische Erlebnisse der Geflüchteten, die in Liedern und Szenen ausgedrückt werden, bilden einen wesentlichen Bestandteil des Programms – ergänzt durch satirische und kabarettistische Szenen.

Eintritt 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung vor der Abendveranstaltung möglich, Eintrittskarten gibt es bei Nordwest-Ticket per Telefon 0421 / 363636 oder unter www.nordwest-ticket.de

 

Über Pago Balke

Der Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und Autor ist ein echtes Multitalent. Mit Eike Besuden schrieb er 2001 das Drehbuch und führte gemeinsam mit ihm Regie für den Spielfilm »Verrückt nach Paris«. Pago Balke ist bis heute mit zahlreichen Programmen erfolgreich. Das neueste Projekt »Zollhausboys« hat er gemeinsam mit Gerhard Stengert initiiert – wie immer mit ganz viel Humor und Satire. www.pagobalke.de