Freitag, 3., Sonntag, 5., Freitag, 10. Sonntag, 12. November 2017 | 20:00 Uhr

HfK Bremen: »Carmen« Oper nach Georges Bizet

»Carmen«: dieser kurze, spanische Frauenname betitelt einen echten Klassiker der Operngeschichte. Als das Werk von Georges Bizet am 3. März 1875 in Paris uraufgeführt wurde, nahm man es nur äußerst zurückhaltend auf. Die hohe Emotionalität und das große Spektrum im Ausdruck – vom ganz leisen Ton bis zur absoluten Dramatik – überforderte damals das Premierenpublikum. Die musikalische Inszenierung der Verwicklungen von leidenschaftlich-verrückter Liebe entsprach noch nicht den Hörgewohnheiten. Bizet konnte den Welterfolg seines Werkes nicht mehr erleben. Er starb mit nur 37 Jahren.

Mit viel Spielfreude und Lust, die große »Carmen« für sich neu zu entdecken, eröffnen die Studierenden der Hochschule für Künste Bremen einen überraschenden Zugang zu Bizet‘s Meisterstück. Regie führt Gregor Horres. Die musikalische Leitung hat Ulrich Sprenger.

Eintritt 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung vor der Veranstaltung möglich. Eintrittskarten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, per Telefon 0421 / 36?36?36 oder unter www.nordwest-ticket.de sowie an der Abendkasse.

Über Gregor Horres und Ulrich Sprenger

Der Regisseur Gregor Horres unterrichtet seit 2008 szenische Gestaltung an der HfK in Bremen. Seit der aktuellen Spielzeit 2016?/?2017 ist er Leiter des Oberösterreichischen Opernstudios am Landestheater Linz. 

Der Dirigent und Kammermusikpianist Ulrich Sprenger ist als Dozent seit 2003 für Opernprojekte und Rollenstudium im Bereich Gesang an der HfK Bremen tätig. Mehr unter www.hfk-bremen.de