Kultur trifft Technik - Veranstaltungen im Alten Pumpwerk

Als 1995 noch die Maschinen in der Pumpenhalle dröhnten, wer hätte da gedacht, dass hier einmal Konzerte, Schauspiel, Kabarett und andere Events stattfinden würden. Bis zu 150 Zuschauer finden in der Halle neben den alten Maschinenkolossen Platz.

Erleben Sie in einem einmaligen technisch geprägten Ambiente kulturelle Veranstaltungen, die vom Verein Altes Pumpwerk betreut werden.

Jeweils Donnerstag, den 21. Februar, 28. März, 25. April und 09. Mai 2019

Pago Balke »Shit happens«

Der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke begleitet die Besucher auf einer satirischen Führung durch das Alte Pumpwerk. Erfahren Sie mehr von feinen Pinkeln, römischer Toilettenkultur und Bremens Kanalisation.

Donnerstag, 14.02. & Freitag, 15.02.2019 | 20:00 Uhr: Klang, Licht, Performance

Hasler, Berndt, Makowski: »Die Pfirsichmaschine«

»Die Pfirsichmaschine« wurde als Performanceprojekt für Maschinenräume konzipiert, jedes Konzert ist ein Unikat. Das Publikum im Alten Pumpwerk bewegt sich durch eine Hörlandschaft zum Thema Wasser: Regen rinnt, Wasserhähne tropfen, ein Bachlauf rauscht… Texte ziehen live vorbei, verstrudeln durch Loops, tonale und rhythmische Strukturen tauchen auf, verändern sich und speisen den Klangstrom neu.

Freitag, den 15.03.2019 | 20:00 Uhr: Musiktheater

Audehm, Seemann und Herzog »Sch... Leben«,

Nach zwerchfellerschütternden Auftritten mit »Sch..Weihnachten« und »Sch.. Liebe« sind sie im Alten Pumpwerk zurück. Unter dem Motto »Wir sind keine Stehaufmännchen, denn wir setzen uns nie hin!« finden sich Dirk Audehm, Alexander Seemann und Engelbert Herzog wieder zusammen, um über das Unmögliche des Lebens zu sinnieren – mit bekannten Songs von Rio Reiser, Andreas Bourani, Adele sowie eigenen Texten.

Samstag, den 06.04.2019| 20:00 Uhr: Alte Musik

Festmusik auf historischen Instrumenten: »Natürlich Blech!«

Jedes Jahr kommen von nah und fern Spezialisten für alte Instrumente nach Bremen, um hier an der Hochschule für Künste am Workshop »Historic Brass Studio Bremen« teilzunehmen. Der Workshop, der gerade zehnjähriges Jubiläum gefeiert hat, vermittelt authentische historische Spielpraxis für Trompete, Posaune und Zink. Wie in den vergangenen Jahren findet das große Abschlusskonzert auch in 2019 wieder im Alten Pumpwerk statt.

Samstag, den 27.04.2019 | 20:00 Uhr | Jazz-Rock und Fusion

»jazzahead! clubnight«: Malte Schiller Group

Unter dem Namen »Malte Schiller Group« versammelt der bekannte Berliner Saxophonist, Komponist, Arrangeur und Dirigent ein internationales Quartett, dessen Musiker sich bereits aus musikalisch ganz unterschiedlichen Projekten kennen – und die alle seit langer Zeit eine intensive Freundschaft miteinander teilen. Die Liebe zu Jazz, improvisierter Musik, Jazz-Rock, Fusion, groove-betonter, zeitgenössischer, elektronischer Popularmusik steht bei diesem Projekt im Vordergrund.

Samstag, den 18.05.2019 | 20:00 Uhr | Klavierkabarett

Christine Schütze: »SchützenFEST!«

Nach ihrem fulminaten Auftritt mit dem Klavierkabarettprogramm »Schützenhilfe« im Jahr 2017, zu dem Christine Schütze als nicht angekündigten Überraschungsgast und kollegialen Begleiter den charmanten Sky du Mont begrüßte, wird diesmal in der Maschinenhalle im Alten Pumpwerk kräftig gefeiert! Und zwar sowohl Großes – wie »100 Jahre Frauenwahlrecht« – als auch Kleineres wie beispielsweise »15 Jahre Kabarettsolo Christine Schütze« mit dem Besten aus 15 Jahren. Dazu gibt es jede Menge brandneuer Songs.

Samstag, den 25.05.2019 von 18:00 bis 24:00 Uhr

Lange Nacht der Museen: Führungen, Videos & Pago Balke

Wer Interesse daran hat, tiefe Einblicke in die Bremer Unterwelt zu gewinnen, ist herzlich eingeladen, das Alte Pumpwerk in der »Langen Nacht der Bremer Museen« zu besuchen und sich durch die historische Maschinenhalle, den unterirdischen Kanal und die Ausstellung »Schiet und Dreck« führen zu lassen. Mit dabei ist Kabarettist Pago Balke. Lauschen Sie seinen philosophischen Betrachtungen über das gemeinhin Unaussprechliche und lassen Sie sich zurückversetzen in die Anfänge der bremischen Kanalisation.

Donnerstag, den 27. Juni 2019 | 20:00 Uhr: Kammermusik

SaitenWind Trio: »Peer Gynt Suiten« und »Tanzmarathon«

Das »SaitenWind Trio« bietet in der historischen Maschinenhalle ein Programm voller musikalischer Kontraste – vom kalten, klaren Norden Norwegens bis hin zu Rhythmen lateinamerikanischer Tänze. In der ersten Konzerthälfte gibt es Auszüge aus den berühmten »Peer Gynt Suiten« sowie die »Norwegischen Tänze, op. 35« zu hören. Geheimnisvolle Klänge und träumerische Melodien erzählen Geschichten von Trollen und Elfen und lassen uns die Weiten Norwegens klangvoll erleben. Abgerundet wird dieser Konzertteil von einem musikalischen Spaß des Komponisten Sefton Cottom. Im zweiten Teil wird der »Tanzmarathon« des Gitarristen Alexander Mironov zu hören sein.