Donnerstag, den 14. Mai 2020 | 20:00 Uhr: Klezmer- & Balkanklänge

Klezgoyim, »Melancholie & Lebensfreude«

Klezgoyim ist eine außergewöhnliche Band aus Bremen, die in keine Schublade passt. Ursprünglich als reine Klezmerband gegründet, hat Klezgyoim sich in über 20 Jahren ihres Bestehens musikalisch kontinuierlich weiterentwickelt und dadurch einen völlig eigenen und unverwechselbaren Stil gefunden. Überraschend und lustvoll mischen sich in traditionelle Klezmerthemen immer wieder scheinbar ganz fremde Klänge. Ob Türkisches, Griechisches, Bulgarisches, Bremisches, ob Melodien vom Balkan oder vom Prenzlauer Berg: Mühelos verbindet Klezgoyim die verschiedensten Stile zu einem völlig eigenen Gebräu: süffig, anregend, berauschend! Überschäumendes und Besinnliches, die Lust am spontanen Zusammenspiel und der freien Improvisation, aber auch die Freude am musikalischen Experiment sind bestens eingespielte Garanten für ein besonderes Musikerlebnis, das alles verspricht und auch bietet - nur keine Langeweile! Klezgoyims Musik vermittelt pures Lebensgefühl und macht Laune als hervorragende Zutaten für ein mit Sicherheit unvergessliches Konzert. Wetten, dass!

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich, Karten 17,00 €, ermäßigt 12,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, online im Internet unter www.nordwest-ticket.de, per Telefon 0421/363636 sowie an der Abendkasse.

Über Klezgoyim
Die Band wurde 1993 gegründet und besteht heute aus Martin Kratzsch, Klarinette; Susanne Sasse, Schlagzeug und Percussion; Peter Dahm, Saxophon; Sanne Möricke, Akkordeon und Ralf Stahn, Kontrabass. Mit einem Spektrum zwischen Tradition und Moderne begeistert Klezgoyim, wo immer sie spielen. Insgesamt sieben Alben sind als Download sowie auf CD erhältlich.